• oktoberweine

„Sandgruben-Veltliner“ sind eine Sache des Gefühls

Aktualisiert: 29. Dez 2020


Rainer und seine Tochter Christina teilen sich nicht nur einen gemeinsamen Schreibtisch, sondern auch die Verantwortung, die Arbeit im Keller und im Weingarten sowie die warmherzigen Freuden über zufriedene Gesichter bei Ihren Kunden und Vertriebspartnern. Unterstützung dabei kommt seit neustem nun auch von Christinas Lebenspartner David. Zusammenarbeit wird gross geschrieben auf dem Kremser Weingut und ist für die Familie Wess essentiell um das perfekte Ergebnis in die Flasche zu bekommen.


In unserer Reihe: Winzerfamilien die man kennen sollte, beschreiben wir hier das perfekte Family-Team aus Krems an der Donau in Österreich. Das Weingut Rainer Wess.


Seit Sommer 2018 im Sortiment von Oktoberweine Schweiz


Rainer Wess ist kein junger Winzer, aber ein relativ neuer Winzer. Und das in einem alten Weinbaugebiet, in welchem Landschaft seit jeher Familienweingütern gehört. Wess kam erst 2003 in die Wachau, wo er in einem Mietkeller aus gekauften Trauben gleich auffällige Weine kelterte. „Meine eigens produzierte Flasche Wein auf den zu Tisch stellen, die nicht nur meine Handschrift, sondern das Etikett auch meinen Namen trägt, das Ganze im Kreise meiner Freunde und Familie“, das war seit Kindertagen der Traum von Rainer Wess.

Diesen Traum konnte sich Rainer mit der Gründung seines Weinguts im Jahre 2003, in einem kleinen gemieteten Keller in der Unterloibner Kellergasse, erfüllen. Damals noch mit zugekauften Trauben aus den besten Lagen der Umgebung. Dieser Keller wurde jedoch recht bald zu klein und so übersiedelte man mit dem Jahrgang 2010 in die Kremser Sandgrube, in einen leerstehenden Keller des Stifts Wilhering. Eine moderne, schonende und energiesparende Traubenübernahme wurde dem alten Gebäude angefügt. Heute bewirtschaftet das Weingut Rainer Wess ca. 15 Hektar Rebfläche und ist Mittglied des Vereins der Österreichischen Traditionsweingüter. Der Generationswechsel ist mit Christina & David bereits eingeleitet, doch im Moment versteht sich das Familien-Trio als perfekte Einheit, um gemeinsam stets das Ziel zu verfolgen die Lagen so unverfälscht, ungekünstelt und pur in die Flasche zu bringen wie möglich.


Das Weingut Rainer Wess in der Sandgrube 24 in Krems.


Erinnerungen an vergangene Prowein Begegnungen

Wir lernten Rainer zum ersten mal 2018 in Zürich auf dem "Matter of Taste"-Event im Dolder kennen. Wir waren uns auf Anhieb sympathisch. Bei unserem zweiten Treffen auf der Prowein 2019 in Düsseldorf lernten wir dann Christina kennen, die uns viel über die eigene Philosophie des Weinguts Wess erklärte. Um guten Wein zu machen, braucht man viel Wissen und Erfahrung. Um jedoch hervorragende Weine zu machen, so glaubt die Familie, braucht es eine grosse Portion Gefühl, Verständnis und vor allem Hingabe. Das richtige Gespür und die Geduld auf den richtigen Zeitpunkt. So findet man beispielsweise auf dem Weingut nur die nötigsten Analysen im ganzen „Weinwerdungsprozess“. Der Lesezeitpunkt wird zum Beispiel nicht durch Zucker-, Säure- und pH-Werte ermittelt, sondern durch das Beobachten und ständige Kosten der Trauben im Rebberg. Denn so ist es möglich, durch perfekt physiologisch reife Trauben den bestmöglichsten Wein, mit dem Optimum an Facettenreichtum, Geschmack und Langlebigkeit in die Flasche zu bekommen. Natürlich – eine ebenfalls sehr gute Kellermeistertätigkeit gehört am Ende auch dazu.


Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein ökonomisches Zauberwort. Es ist ein Grundprinzip um Authentizität und vor allem Fortbestand sowie Langlebigkeit für sich selbst zu gewährleisten.


In der Beziehung zu den Weingärten sind Rainer und Christina die gleichen Grundprinzipien wichtig, welche sie auch im Umgang miteinander und mit ihren Mitmenschen für wichtig erachten. Diese lauten: Respekt, Unterstützung und Feingefühl in all ihrem Tun und Lassen. Besonders „das Lassen“ und akzeptieren der natürlichen Unvollkommenheit, weit weg von Perfektionismus ist eins der Hauptanliegen. Denn immerhin ist ein Weingarten nicht nur Anbaufläche, sondern auch Lebensraum und Kulturgut. Diese önologische Denkweise setzt sich in Europa gottseidank mehr und mehr durch. Seit der Gründung des Weinguts war daher immer klar, dass man die Weingärten nicht nur so gut wie möglich pflegen möchte, sondern ihnen mit einer nachhaltigen Bewirtschaftung auch etwas zurückgeben möchte. Sei es mit dem Verzicht auf Herbizid, Insektizid oder auch einem kupferreduzierten Pflanzenschutz. Die Handlese zählt ebenfalls zu den Grundprinzipien des Weinguts, gemeinsam mit einer selektionierten Lese um einen Botrytiseinfluss zu vermeiden, da jede Traube einzeln in die Hand genommen wird.

Möchten Sie den Wein einmal zum Verkosten bestellen? Klicken Sie auf die Flasche.

Möchten Sie den Wein einmal zum Verkosten bestellen? Klicken Sie auf die Flasche.



Christina Wess ist die neue Generation an der Kremser Sandgrube.


Ein Paradebeispiel eines typisch österreichischen Rieslings ist Wess' Riesling Ried Loibenberg aktueller Jahrgang 2017. Ein frischer, delikater Wein, der Potential für viele Jahre im Keller hat. In der Nase Limette, etwas rosa Grapefruit, Attraktive weiße Tropenfrüchte, ströhmen über die Nase schnell zum Gaumen und konkretisieren nun Maracuja und Litschi, etwas Pfefferminz und ein Hauch von Zitruszesten. Ungemein saftig und extraktstark dieser leicht reif wirkende Riesling. Macht ungemein Lust auf Mehr.


Wenn man einen ganz besonderen Veltliner aus Österreich sucht, muss man Wess' Grünen Veltliner der 1sten Lage Ried Kögl ins Glas nehmen – anzuraten in ein bauchiges Burgunderglas. In der Nase Wiesenkräuter, weißer Pfeffer und etwas Brioche. Faszinierend seine attraktiven gelbe Apfelnoten und Ansätze von Kamille und Liebstock. Sehr klar, sehr präzise, und mit wunderbar ausgearbeitetem Würzekern. Am Gaumen dann rund und schmelzig. Im Abgang kraftvoll mit schön langer angenehmer Länge. Er ist ein idealer Begleiter zu Sushi, gebratenem und pochiertem Fisch. Das ultimative Paring beim Kögl haben wir aber auf unserem Koch-Wein-Event erfahren: 2016er Kögl von Rainer Wess mit Schlutzkrapfen mit Gorgonzolafüllung an Cherrytomaten und Rucola.


Neben den Topweinen darf man Wess' Einstiegsweine nicht hintanstellen, jene Kelterungen aus Riesling- und Veltlinertrauben, die er in Wachau und Kremstal teilt. Sie sind Rainers reines Trinkvergnügen, Sommer- und Herbstweine mit typisch österreichischer Fruchtfrische und Terroir-Charakter.

Was wir Nicht-Winzer von Rainer Wess und seiner Familie lernen können? Dass man seine Träume nicht über Nacht verwirklichen kann und auch nicht muss. Doch dass man ihnen über die Jahre konsequent und geduldig nachgehen sollte. Denn mit der Zeit werden sie auch wahr.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit den Dreien.

Mehr Informationen unter Oktoberweine.ch

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Über mich

Mein Name ist Daniel Wagner, Ich bin Designer und autodidaktischer Weinhändler in Zürich. Seit über zehn Jahren organisiere ich professionielle Weinevents …

 

Read More

 

Werden Sie Teil der Oktoberweine 
Community Schweiz
  • White Facebook Icon

© 2020 by Oktoberweine Schweiz

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now